Ist der Evolutionsglaube eine Religion?

Re: Ist der Evolutionsglaube eine Religion?

Beitragvon smalonius » Mi 24. Jun 2009, 22:35

jackle hat geschrieben:
smalonius hat geschrieben: Ahrm. Diejenigen mit weniger Nachkommen sind erfolgreicher.

Das hätte nichts mit Mersch zu tun, sondern wäre eine Widerlegung der natürlichen Selektion. Solltest du mit den Darwinisten ausmachen.

smalonius hat geschrieben:Für eine Fichte ist es unsinnig zu versuchen, so viele Nachkommen zu zeugen, wie nur möglich. Die würden sich alle gegenseitig Licht und Nährstoffe wegnehmen. Weniger Nachkommen kann auch eine erfolgreiche Strategie sein.

Praktisch alle Soziobiologiebücher sind voll mit dem Kram: r- und K-Strategien etc. Ich weiß leider nicht, was das hier in dem Zusammenhang zu suchen hat.

Ich fasse zusammen, in deinen Worten:

- meine Behauptung widerlegt angeblich die natürliche Selektion
- trotzdem sind die "Soziobiologiebücher" voll mit dem Kran
- Du weißt nicht, was der Zusammenhang ist.


Damit verabschiede ich mich aus dieser Diskussion. Schönen Tag noch.
Benutzeravatar
smalonius
 
Beiträge: 623
Registriert: Sa 11. Apr 2009, 18:36

Re: Ist der Evolutionsglaube eine Religion?

Beitragvon jackle » Mi 24. Jun 2009, 23:55

smalonius hat geschrieben: Damit verabschiede ich mich aus dieser Diskussion. Schönen Tag noch.


Danke. Noch mehr von dem unausgegorenen Zeug inkl. der permanenten Verwechslung von Individuen mit Arten hätte ich auch kaum ausgehalten.
jackle
 
Beiträge: 737
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 08:10

Re: Ist der Evolutionsglaube eine Religion?

Beitragvon platon » Do 25. Jun 2009, 13:30

Ich sags doch jackle, Du hast nicht den blassesten Schimmer!
Du musst keinen Unsinn zitieren, sondern Feststellungen von Leuten, die eine Ahnung von den Dingen haben, über die sie sich auslassen.
Wie wärs mal mit einem Besuch der Vorlesung Statistik für Leute, die keine Ahnung haben?
Da lernst Du, was relevante Größen sind, wie man normalverteilte Stichproben charakterisiert, aber auch wie man mit nicht-normalen Verteilungen umgeht.
Was Korrelationen sind und wie sie sich von Koinzidenzen unterscheiden
Geht nämlich alles, man muss nur wissen wie!
Das ist halt das Schlimme an der Mathematik. Rechnen kannst Du alles, ob es sinnvoll ist, sagt Dir die Mathematik aber leider nicht.
Benutzeravatar
platon
 
Beiträge: 1634
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 21:49

Re: Ist der Evolutionsglaube eine Religion?

Beitragvon Myron » Do 25. Jun 2009, 15:34

Mir reicht's jetzt mit den gegenseitigen persönlichen Angriffen. Ich werde diesen Thread schließen, weil eine Fortsetzung fruchtlos erscheint.
Benutzeravatar
Myron
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 4808
Registriert: So 1. Jul 2007, 17:04

Vorherige

Zurück zu Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron