Naturwissenschaftliche Forschung ist naturalistisch ...

Re: Naturwissenschaftliche Forschung ist naturalistisch ...

Beitragvon El Schwalmo » Mo 29. Sep 2008, 18:56

Myron hat geschrieben:Absolut alogische Welten, in denen nicht ein einziges logisches Gesetz herrscht, sind absolut unmöglich.
Totale logische Anarchie kann es in keiner Welt geben, weder in einer möglichen noch in einer unmöglichen Welt!
Denn die unmöglichen Welten, mit denen sich die Logiker formell beschäftigen,

wie gesagt, Dir geht es um Sprechen über die Welt. Es ging aber darum, wie dieses Konstrukt mit 'der Welt' zusammenhängt

Myron hat geschrieben:sind nicht als Welten definiert,

Es geht nicht um definierte Welten, sondern um Welten.

Myron hat geschrieben:in denen keine logischen Gesetze herrschen, sondern als solche, in denen andere logische Gesetze herrschen als in den möglichen Welten.

Genauer: in den konstruierten als möglich erachteten Welten.
Benutzeravatar
El Schwalmo
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do 12. Jul 2007, 16:33

Re: Naturwissenschaftliche Forschung ist naturalistisch ...

Beitragvon sapere aude » Di 30. Sep 2008, 11:20

Ich denke, inzwischen ist klar geworden, dass für El Schwalmo weder Logik, noch naturwissenschaftliche Forschung eine reale Erkenntnis des Seins ermöglichen.

Da aber das logische Sprechen über die Welt und naturwissenschaftliche Experimente die Nichtexistenz und Unmöglichkeit eines "Gottes" in der uns zugänglichen Welt unwiderlegbar zeigen, dann würde mich ehrlich interessieren, wo man einen "Gott" noch annehmen könnte, wenn nicht im sprachlich oder experimentell Zugänglichen.
Benutzeravatar
sapere aude
Ansprechpartner Brights Thüringen
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 14:17
Wohnort: Thüringen

Re: Naturwissenschaftliche Forschung ist naturalistisch ...

Beitragvon El Schwalmo » Di 30. Sep 2008, 11:32

sapere aude hat geschrieben:naturwissenschaftliche Experimente die Nichtexistenz und Unmöglichkeit eines "Gottes" in der uns zugänglichen Welt unwiderlegbar zeigen,

welches naturwissenschaftliche Experiment meinst Du?

BTW, sagt Dir 'Okkasionalismus' etwas?
Benutzeravatar
El Schwalmo
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do 12. Jul 2007, 16:33

Re: Naturwissenschaftliche Forschung ist naturalistisch ...

Beitragvon sapere aude » Di 30. Sep 2008, 11:51

El Schwalmo hat geschrieben:
sapere aude hat geschrieben:naturwissenschaftliche Experimente die Nichtexistenz und Unmöglichkeit eines "Gottes" in der uns zugänglichen Welt unwiderlegbar zeigen,

welches naturwissenschaftliche Experiment meinst Du?


Die naturwissenschaftlich-experimentelle Forschung an sich. Die einen "Rückzugsgott" produzierte.

Oder versuch doch ein kleines Alltagsexperiment:



El Schwalmo hat geschrieben:BTW, sagt Dir 'Okkasionalismus' etwas?


Meinst Du die mysteriöse Lehre von den Gelegenheitsursachen(aus lateinisch occasio, Gelegenheit, Anlass) als eine dualistische Antwort auf das Leib-Seele-Problem, die insbesondere im 17. Jahrhundert vertreten wurde, heute aber praktisch keine Anhänger mehr hat?

Ist das Deine Position?
Benutzeravatar
sapere aude
Ansprechpartner Brights Thüringen
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 14:17
Wohnort: Thüringen

Vorherige

Zurück zu Philosophie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste